Werkzeug Kaufen oder Mieten

Kaufen oder Mieten

Für die alltäglichen Reparaturen oder monatlichen Projekte haben Sie als Heimwerker viele Werkzeuge zur Verfügung.
Steht eine größere Baustelle, wie ein Wanddurchbruch an, kommen Sie mit Ihren Geräten schnell an die Grenzen. Die, für den erfolgreichen Projektabschluss, nötigen Maschinen anzuschaffen lohnt sich nicht immer.
Haben Sie ein aber Haus und sind am Renovieren, kommt schon mal ein Arbeitsgang öfter vor.
So kann sich die Anschaffung, zum Beispiel eines großen Winkelschleifers, bezahlt machen.

Kaufen oder Mieten am Beispiel Mauerdurchbruch

Winkelschleifer Kaufen
Ein Winkelschleifer mit 2000 Watt für einen Scheibendurchmesser von 230mm kostet ca. 120 Euro.
Eine passende Diamantscheibe hat einen Preis von ca. 15 Euro.

Der gemietete Trennschleifer
Einen vergleichbaren Winkelschleifer zu Mieten kostet im Tagestarif, also für 24 Stunden 16,50 Euro. Die Einschnitte für einen Durchbruch dürften in einem Tag erledigt sein. Dazu kommt in der Regel eine Haftungsfreizeichnungsgebühr von 10%, um nicht für Schäden an dem gemieteten Gerät zahlen zu müssen. Darauf kommen noch 95 Euro Kaution, die jetzt nicht in die Rechnung mit einfließen.

Das einschneiden mit diesem Gerät ist ohne weiteres möglich. Noch einfacher macht es allerdings ein genau für diese Sache konstruierter Trennschleifer.

Das gemietete Profigerät
Diese Maschine schneidet mit 2700 Watt kräftiger, tiefer und bündiger. Sie kostet im Tagestarif 42 Euro. Für die nicht ganz billige Maschine hinterlegen Sie noch 200 Euro Kaution.

Voraussichtliche Benutzung

Den Winkelschleifer kaufen Sie mit Scheibe für 135 Euro und benutzen ihn so oft Sie wollen.
Klar, die Scheibe nutzt sich ab und muss irgendwann ersetzt werden.

Gemietet kostet er, inklusive einer weiteren Scheibe 33,00 Euro für 4 Stunden.
Machen Sie dies nicht öfter als 3 mal, ist das Mieten in Ordnung. Ab dem vierten mal hätte sich der Kauf schon gelohnt.

Mit der großen Profiausführung begrenzt sich das Mieten schon auf zwei Anwendungen, im Vergleich zu dem erstgenannten Winkelschleifer.

Die hier genannten Preise sind Circa-Preise. Die genauen Preise für Mietwerkzeug finden Sie im Verleih Ihres Vertrauens.

Andere Kosten

Es ist Empfehlenswert das betroffene Stück Mauerwerk vorher auf Rohre und Leitungen zu Untersuchen. Dies geschieht am besten mit einem Detektor.
Neben den Trennschleifer und Trennscheiben kommt noch ein Stemmhammer mit entsprechenden Meißeln zum Einsatz.
Bei den Mauertrennschnitten ist eine Absaugung unerlässlich. Ein richtig guter Sauger muss her.
Je nach Lage der Deckenbalken muss, vor dem Durchbruch, die Decke gestützt werden. Die dabei zu verwendenden Baustützen hat auch nicht jeder zuhause.
Planen Sie diese Dinge bei Ihrem Vorhaben mit ein.

Fazit

Geräte und Werkzeuge zu Mieten ist eine einfache Rechnungssache. Wird Ihr Projekt eine einmalige Sache und Sie haben eh nicht viel mit Werkzeug am Hut, ist dass Mieten einfach und preiswert. Brauche ich dagegen ein Werkzeug öfter, wäre es meist bei zwei bis drei mal Mieten auch komplett bezahlt.
Einen Bagger sowie andere große Baumaschinen zu Mieten macht Sinn. Sie müssen nicht für alle Arbeiten das passende Werkzeug haben.
Stellen Sie nach getaner Arbeit fest, dass Sie ein gekauftes Gerät doch nicht mehr benötigen, können Sie es immer noch als gebraucht Verkaufen und somit einen großen Teil des Geldes wieder bekommen.

Ein guter Mietservice berät Sie für Ihr Vorhaben. Die richtigen Geräte werden Empfohlen und Sie bekommen eine Einweisung an ihnen. Mitbringen müssen Sie nur Ihren Personalausweis.

nach oben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>